Startseite » Erasmus Leitaktion 2 » Berlin - Fahrradtour

Berlin - Fahrradtour

Am 26. März unternahm die Gruppe gemeinsam eine Fahrradtour. Die Gruppe wurde in drei kleinere Gruppen geteilt, mit jeweils einem Stadtführer. Eine Gruppe wurde auf Deutsch, eine auf Englisch und eine Gruppe auf Polnisch geleitet. Jeder Schüler war verpflichtet einen Helm zu tragen. Dies führte zu viel Gelächter und dazu, dass viele witzige Fotos entstanden. Mit dem Fahrrad ging es dann zu verschiedenen Stationen in Berlin. Da unser Stadtführer ein echter Berliner war, konnte er uns ein paar geheime Tipps über schöne Plätze in der Stadt geben. Am interessantesten waren die Stationen, an denen uns der Stadtführer viel über das Leben in Ost-und Westberlin berichtete. Uns fiel es schwer, dies nachzuempfinden. Für mich persönlich war es schwer zu erkennen, wo Ostberlin und wo Westberlin gewesen ist.

Sehr beeindruckt hat mich folgende Geschichte:

An der Grenze  von Ost- und Westberlin stand damals an der Bernauer Straße ein Haus, welches die beiden Stadtteile trennte. Als die Bewohner bemerkten, dass die Mauer gebaut wurde, fanden sie keinen anderen Ausweg als aus den Fenstern des Hauses zu flüchten. Später dann wurde das Haus abgerissen, da viele Menschen versuchten, durch dieses Haus „rüberzumachen“. Heute ist das Haus wieder errichtet und die Wohnungen werden vermietet.

Als wir am Abend am Brandenburger Tor ankamen, hatten wir trotz Regen einen tollen Blick auf das Wahrzeichen der Stadt. Als die Gruppen  dann am Ende der Tour am Treffpunkt ankamen, waren alle hochbegeistert, aber auch froh, als es dann in die Jugendherberge ging, da man nach 10 km Fahrradfahren in einer unbekannten Stadt echt müde war.